Die Lesenswertliste der Woche

Platz 1. Mein Buch und Island-Roman der Woche: Steinar Bragi, Frauen. Denn Bragis Buch ist zugleich Thriller und Künstlerroman, die Geschichte einer gescheiterten Liebe und einer Resignation angesichts der eigenen Hilflosigkeit. Grauenvoll großartig.

Platz 2. Island, diesmal nicht neu, sondern wieder ausgegraben: Judith Herrmann, Kaltblau in: Nichts als Gespenster. Man beginnt zu ahnen, wie sich Island im Winter anfühlen mag. Denn Judith Herrmann lässt in der Island-Episode ihres zweiten Buches eine junge Mutter im isländischen Winter an ihrer Beziehung zweifeln, aber einer Versuchung widerstehen. Und auf wenigen Seiten gelingt es ihr, die Atmosphäre der Kälte und Dunkelheit vom Schauplatz der Handlung auf ihre Protagonisten zu übertragen.

Platz 3. Island: Das Hörspiel zu Arnaldur Indridasons Krimi Todesrosen. Denn die Ermittlungen von Kommissar Erlendur durchleuchten immer auch ein Stück weit die isländische Seele.

Platz 4. Nochmal Island: Tilman Spreckelsen und Kat Menschik, Der Mordbrand von Örnolfsdalur und andere Isländer-Sagas. Denn Tilmans Spreckelsens Übersetzung macht die Isländer-Sagas auch in Deutschland lesbar und lesenswert. Kat Menschiks Illustrationen sind prachtvoll und eine Auswahl kann als Siebdrucke bestellt werden.

Platz 5Mark Z. Danielewski, Das Haus. Weil man es auf jeder zweiten Seite nicht fassen kann.

Platz 6. Denkanstöße 2011. Das Buch für den Sonntagmorgen ohne Sonntagszeitung oder die in Hamburg rar gesäten Feiertage, wenn keine Tageszeitung informiert. In den Denkanstößen liest man Politisches wie Philosophisches, Naturwissenschaftliches und in diesem Jahr auch Musikalisches.

Platz 7. Das Hörbuch zu Daniel Glattauer, Alle sieben Wellen. Andrea Sawatzki und Christian Berkel als Emmy und Leo kann man stundenlang zuhören

Platz 8. Henri Charrière, Papillon. Denn die siebte Welle heißt Lisette und trägt den Helden des Romans auf einem Fass voller Kokusnüsse von der Teufelsinsel in die Freiheit.

Platz 9. Stéphane Hessel, Engagiert Euch! Nach Empört Euch jetzt der Aufruf zu mehr Engagement. Ein lesenswertes Interview.

Platz 10. Ein letztes Mal Island. Zur Buchmesse veröffentlicht derzeit beinahe jede Zeitung oder Zeitschrift eine Literaturbeilage. Eine sehr lesenswerte da umfangreiche und informative ist die Zeit Literatur, die Beilage der Zeit von dieser Woche. Am Kiosk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *